Menu

Category : Urban Sketching

Urban Sketching: Menschen skizzieren – ein Leporello

Ich warte gerne! Wartezeiten sind für mich sehr wertvoll geworden. Und das Ergebnis siehst du hier.

Auf meinen Reisen mit dem Kreuzfahrtschiff gab es immer wieder Warte-Zeiten: am Flughafen, in Restaurants, beim Ticketkauf oder sonstwo.

Für mich sind Wartezeiten zu sehr kostbaren Zeiten geworden: ich skizziere einfach die Menschen, die vor mir stehen oder sich in der Nähe aufhalten.

Im Urban Sketching kommen manchmal die Menschen zu kurz, sie aber machen die Skizzen und Bilder lebendig. Ich kann Dir nur empfehlen beim Warten, wo auch immer, einfach etwas zu skizzieren. So hast Du eine tolle Übung und es wird auch bald zur Gewohnheit.

Und dann bastelst Du auch so ein Leporello! Ich habe die Skizzen eingescannt, auf Aquarellpapier ausgedruckt und koloriert. Und dann noch einen kleinen Schuber gebastelt.

Mal Dich glücklich!


Hast Du Lust mit mir zu malen? Dann mach doch mit bei meinen kreativen Malreisen zum Beispiel nach Sylt, Berlin oder Venedig!

Oder starte ab 26. Mai mit meinem neuen kostenlosen Online-Malkurs:

5 Minuten Aquarell Skizzen Online Malkurs

Ab dem 26. Mai kannst Du auch in meinem kostenlosen Online-Malkurs gemeinsam mit mir erste Schritte im Aquarell ausprobieren.
Hier geht es direkt zum Online-Kurs >>>

Bis dann, lass uns Deine Bilder malen! Mal Dich glücklich.

Ich sammle Sehen …

U-Bahn Schönhauser Allee, Hahnemühle Cornwall, 50 x 65 cm, Aquarell & Tinte

Ein wahrer Skizzen und Aquarell-Marathon ließ mich bei doch recht kaltem Wetter diese U-Bahn-Ansicht gut geschützt unter der U-Bahn-Brücke malen. Urban Sketching in Berlin extrem, würde ich sagen.

Das Zitat aus dem „Kunstseidenen Mädchen“ von Irmgard Keun geht mir schon lange im Kopf herum. Vielleicht recht passend für uns Urban Sketcher.

Ich sammle Sehen für ihn. Ich gucke mir alles Straßen an und Lokale und Leute und Laternen. Und dann merke ich mir mein Sehen und bringe es ihm mit.

Hier sind noch viel mehr Straßen und so viele, daß sie sich gegenseitig nicht kennen. Es ist eine fabelhafte Stadt.

2017 April | Eindrücke der Malreise Usedom

Bei Wind und Wetter waren meine Teilnehmer und ich unterwegs um Usedom mit Skizze & Aquarell zu entdecken. Hier der Blick aus unserem Atelier direkt am Strand, zum Aufwärmen und weitermalen genau richtig!

Fünf Tage intensiv Zeichnen und Aquarellmalen auf der schönen Ostseeinsel Usedom mit Gleichgesinnten – Tipps & Tricks den ganzen Tag!

Für einige Teilnehmer war der Malkurs Skizze & Aquarell eine Premiere: erste Schritte mit dem Zeichnen lernen und aquarellieren. Einige Teilnehmer hatten genaue Ideen, was sie gerne lernen möchten. Ein großes Thema ist bei den Malreisen das „locker werden“ – also nicht so steif und jedes „Fensterkreuz“ malen. Da sind sie bei mir genau richtig – den Pinsel tief in die Farben tauchen und los geht es! Let it flow! Mal dich glücklich.

Im nächsten Jahr geht es wieder nach Usedom: 25. -30. März 2018!

Blick aus unserem Atelier

Kiefer Skizzen

Blick aus unserem Atelier im Bild

 

Kiefern in den Dünen

Die Seemöve am Strand

Blick auf das Achterwasser in Rankwitz am Hafen

Forellenfischer in Rankwitz

Auf und davon mit dem gelben Boot … Hafen Rankwitz

Skizzen Hütte in Dünen

Hütte in den Dünen – Version 1

Hütte in den Dünen – Version 2

Die Ostsee im April

Villa auf der Strandpromenade Heringsdorf

Im nächsten Jahr geht es wieder nach Usedom: 25. -30. März 2018!

Plein Air Malen in Honfleur

Hier einige Impressionen aus Honfleur in der Normandie.
Draußen vor Ort malen ist eine besondere Herausforderung, die für mich die unmittelbarste Art des Malens bedeutet. Neben dem Motiv, in das man direkt eintauchen kann, fließen auch die Geräusche, Gerüche und die gesamte Umgebung in das Bild ein.
Ich starte oft vor Ort und fertige die Details dann anschließend im Atelier.

Gerade wenn ich weltweit auf dem Kreuzfahrtschiff unterwegs bin, laden täglich neue und interessante Orte zum Malen ein!
Mehr zum Plein Air (Vor Ort/draußen)-Malen auf http://alexadilla.de
Mal Dich glücklich!

Wo malst Du am liebsten? Hast Du schon einmal draußen gemalt?

Brindisi: Ein Geduldsspiel

 

In Brindisi, ein Hafen auf unserer Mein Schiff 3 Reise hat mich dieser „Loggia balsamo“ aus dem 14. Jahrhundert fasziniert. Ein Geduldsspiel für mein Skizzenbuch und ein typisches Urban Sketcher Motiv!

Urban Sketching Set: einfach Selbermachen

Schon lange suchte ich nach einer Möglichkeit, ein kleines Skizzen-Taschenset immer bei mir zu haben. Jetzt ist es da: das Aquarell/URBAN SKETCHING Kit!

Es besteht aus:

  • Einer kleinen Metall- oder Plastikdose (meine ist von boesner und ca. 6 x 5 cm klein)
  • einem kleiner Bleistift
  • einem Stück Rubbel-Radierer
  • einer Tabletten-Verpackung gefüllt mit 6 meiner Lieblings-Aquarell-Farben
  • einem Mini-Läppchen
  • 1 Mini-Plastik zum Abdecken der feuchten Farben
  • Im Deckel habe ich ein Stück Paletten-Papier (oder ähnliches) geklebt, damit ich eine kleine Palette habe.

Dazu kommt noch mein Pinsel mit dem Wasserbehälter und der Escoda Travel Brush.

Und meine Workshop-Teilnehmer freuen sich auch über das Kit!

urban_sketching_kit_tn

Let it flow: Urban Sketching im Regen

Letztens in Amsterdam. Eigentlich wollte ich mich nur etwas warm zeichnen, aber es kam doch ganz anders. Ich hatte Hunger, war gerade angekommen und für Juni war es erstaunlich kühl. Egal. Mal ein wenig die Silhouetten von den typischen Amsterdamer Häusern zeichnen. Das Amsterdam meine Lieblingsstadt ist, hab ich schon erwähnt? (mehr …)

Wenn die Kastanien blühen

Es war so kühl und wurde noch kühler auf der alten Brücke direkt am Berliner Dom. Wir waren doch froh, nicht in den Booten zu sitzen, die unter uns fuhren.

Aber was war schöner: die rosa und weiß blühenden alten Kastanien oder der Dom? Oder die aufgeregten Touristen? Oder der Saxophon-Spieler. Oder die wunderschönen Aquarell-Farben? Aber eins war sicher: Mal dich glücklich!

 

Kastanien mit Berliner Dom

Ein Berlin Klassiker als Motiv: der Berliner Dom.

Es war kühl, dann wurde es noch kühler und windig. Wir waren froh, auf der Brücke zu stehen und nicht in den offenen Booten, die unter uns herfuhren, zu sitzen. Am schönsten waren die Kastanien, allein ein Bild wert. In rosé und weiß fast noch prachtvoller als der Dom. Egal, wie das Wetter ist, eins ist sicher: mal dich glücklich!

Urban Sketching

1312_moleskine

 

alexa_camara_de_lobosFür mich gibt es nichts schöneres als eine Stadt, ein Land, eine Landschaft mit dem Skizzenbuch zu erleben, wie hier in Camara de Lobos auf Madeira. (mehr …)